Feuerwehr Ober-Ohmen übergibt Spende an die Kameraden/-innen im Ahrtal

Bereits im Rahmen der im August stattgefunden Jahreshauptversammlung, hat die Freiwillige Feuerwehr Ober-Ohmen durch einen Spendenaufruf an ihre Mitglieder, für die Opfer der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal einen hohen dreistelligen Betrag sammeln können. Auch das Racingteam Ober-Ohmen hat sich mit weiteren 100 Euro an dem Spendenaufruf der Brandschützer beteiligt. Letztlich wurde der Betrag vom Feuerwehrverein großzügig aufgestockt. Somit ist nunmehr eine Gesamtsumme von 1.000 Euro zusammengekommen, die den Flutopfern im Ahrtal zugutekommt. Im Juli dieses Jahres wurden die Menschen dort von einem Jahrhunderthochwasser heimgesucht, das nicht nur eine unheimliche Schneise der Verwüstung zurückließ, sondern auch vielen Menschen das Leben gekostet hat. Für die Freiwillige Feuerwehr Ober-Ohmen, die in der Vergangenheit bereits Ausflugsfahrten ins Ahrtal veranstaltet hat, ist es eine Herzensangelegenheit, den Opfern dieser Katastrophe finanziell beizustehen. So hat man innerhalb des Vorstands Kontakt zu der Freiwilligen Feuerwehr Mayschoß aufgenommen, um die Spende gezielt im Krisengebiet einsetzen zu können. Der knapp eintausend Einwohner zählende Ort im Landkreis Ahrweiler wurde, wie viele andere Orte auch, durch die Fluten hart getroffen. In Gesprächen mit den Kameraden/-innen aus Mayschoß wurden Verwendungsmöglichkeiten erörtert und darüber hinaus auch weitere, über die finanziellen Mittel hinausgehende, Hilfe angeboten. Durch die Flut hat die Feuerwehr Mayschoß ihr komplettes feuerwehrtechnisches Gerät und ihre Unterkunft verloren. Derzeit steht den Kameraden/-innen in Mayschoß nur ein gespendetes Mannschaftstransportfahrzeug zur Verfügung. Demnächst soll ein 20 Jahre altes Löschfahrzeug durch Spenden erworben und in Eigenregie umgebaut werden. Ebenso wird in Eigenleistung ein Carport für das gespendete MTF errichtet. Durch die noch immer ausstehende Ersatzbeschaffung durch Bund und Land sind sowohl die Kameraden/-innen als auch viele weitere Bewohner/-innen von Mayschoß weiterhin auf sich allein gestellt. Kurz vor dem nun anstehenden Weihnachtsfest wurde die Spende jetzt an die Feuerwehr in Mayschoß übergeben. Dort wird sie weiterhin dringend gebraucht und sorgt sicherlich für ein wenig Freude in dieser schweren Zeit. Die Freiwillige Feuerwehr Ober-Ohmen bedankt sich hiermit noch einmal ganz herzlich für die große Spendenbereitschaft ihrer Mitglieder und beim Racing-Team. Wir sind froh, einen wertvollen Beitrag für die Betroffenen dieser Katastrophe geleistet zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.